Wandertouren zum 9. Sächsischen Wandertag 2018

Hier finden Sie die Auswahl an unseren geführten und ungeführten Wandertouren, die zum 9. Sächsischen Wandertag 2018 in Eibenstock angeboten wurden.

 

 

GEFÜHRTE WANDERUNGEN AM 9.6.2018

Hier finden Sie die geführten Wanderungen, welche am 9.6.18 durchgeführt wurden. 

Tour 1: Auf den Spuren des „Glück auf!“ - bergbauhistorische Fachwanderung

Tour 1 Weg und Haspel (c) Werbung & Design I. Gläser

„Glück auf!“ ist der Gruß, mit dem sich acht Jahrhunderte erzgebirgische Kulturgeschichte verbinden. Er wurde  erstmals im Jahr 1575 in Eibenstock nachgewiesen. Entdecken Sie die geheimnissvolle Welt historischen Bergbaus an Originalschauplätzen in der „Grün“, einem der 17 sächsischen Bestandteile der „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoři“ auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Gerstenbergweg - historisches Bergbaugebiet „Grün“ - „Glück-auf-Turm“ - Ziel

Länge: 8 km (ca. 4 Std.)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 10:30 Uhr

Hinweise: Wegeverlauf teilweise auf schmalen Pfaden; max. 40 Teilnehmer; reine Gehzeit ca. 1,5 Std.

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei

Verpflegung: aus dem Rucksack; im Ziel

 

 

Tour 2: Auf zum Gipfel! - Aussichtstour von Eibenstock zum Auersberg (1.018m) und über Wildenthal zurück

Tour 2 Auersberg (c) Jürgen Leonhardt

Die anspruchsvolle Wanderung auf den zweithöchsten Berg des sächsischen Erzgebirges wird belohnt mit einer phantastischen Rundsicht vom Aussichtsturm über die Höhen des sächsischen und böhmischen Erzgebirges und des östlichen Vogtlandes.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Rektorbrücke - Großer Stern - Himmelsleiter - Auersberg - Schlangenweg - Wildenthal - Frühbusser Straße - Rehmergrund - Ziel  

Länge: 17,5 km (ca. 6 Std. mit Einkehr/Rast)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 08:30 Uhr

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei

Einkehr: in Wildenthal (9 km); bzw. dort aus dem Rucksack

 

 

Tour 3: Zu Besuch im „Sapperland“ - von Eibenstock nach Carlsfeld und zurück

Tour 3 Talsperre Carlsfeld (c) Werbung & Design I. Gläser

Carlsfeld ist nicht nur ein bekanntes Wintersportdomizil, auch im Sommer ist es sehr reizvoll die Kammlagen des Erzgebirges zu erwandern. Sowohl die Kammloipe als auch der Kammweg berühren den Ort unmittelbar. Erleben und entdecken Sie unterwegs die älteste Rundkirche Sachsens oder auch die höchstgelegene Trinkwassertalsperre Deutschlands.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Dönitzgrund - Spinne - Trinitatiskirche Carlsfeld - Staumauer Talsperre - Ackerweg - Carlsfelder Steig - Ziel

Länge: 18,5 km (ca. 6,5 Std. mit Besuch Trinitatiskirche und Einkehr/Rast)

Start- und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 08:00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €, unter 18 Jahren frei

Einkehr: in Carlsfeld (9 km); bzw. dort aus dem Rucksack

 

 

Tour 4: Entdeckertour auf Wurzelrudis Erlebnispfad „Wildes Erzgebirge“

Tour 4 Wasserfall (c) Werbung & Design I. Gläser

...von Eibenstock zum Blauenthaler Wasserfall, nach Sosa und zurück (auch für Kinder / Jugendliche ab 12 Jahren geeignet). Erlebniswanderung zwischen Eibenstock, Blauenthal und Sosa mit einem Besuch von Sachsens höchstem Wasserfall. Viele Infotafeln, ein historischer Wassergraben, ein Damwildgehege, eine Quelle mit Wasserbecken und eine schöne Ortssicht auf Sosa begleiten den Wanderer während dieser Tour.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Toellescher Graben - Blauenthaler Wasserfall - Hofteiche - Sosa - Zimmersacher - Ziel  

Länge: 12 km (ca. 4,5 Std. mit Einkehr/Rast)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center     

Startzeit: 09.30 Uhr

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei

Einkehr: in Sosa (7,5 km); bzw. dort aus dem Rucksack

 

 

Tour 5: Auf zur ersten „Sommerfrische“ im Erzgebirge - von Eibenstock nach Wildenthal und zurück

Tour 5 Wildenthal (c) Hans-Jürgen Graf

Waldwanderung nach Wildenthal am Fuße des Auersberges, einer ehemaligen Hammerwerksgemeinde, die zudem als eine der ersten „Sommerfrischen“ des Erzgebirges gilt. Der Rückweg führt durchs wildromantische Tal der Großen Bockau.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Rehmergrund - Frühbusser Str. - Wildenthal - durchs Bockautal - Lehmannstein - Ziel

Länge: 14,5 km (ca. 5 Std. mit Einkehr/Rast)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 09.00 Uhr

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei

Einkehr: in Wildenthal (8,5 km); bzw. dort aus dem Rucksack

 

 

Tour 6: Auf den Spuren der Köhler im Erzgebirge – Panoramawanderung rund um Sosa

Tour 6 Köhlerei (c) Köhlerverein Erzgebirge

In Sosa kann bis in die heutige Zeit immer noch eine der ältesten Handwerkstechniken der Menschheit hautnah erlebt werden. Die Wanderung führt entlang historischer Meilerstätten und mit herrlichen Panoramaaussichten rund um das Köhlerdorf. Außerdem können Sie dem letzten gewerblichen Köhler des Erzgebirges bei seinem rußigen Handwerk direkt über die Schulter schauen.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Panoramaweg - Hanggraben - Sonneberg - Neues Haus - Köhlerei Gläser - Kneippanlage - Sosa - Frölichwald - Ziel

Länge: 12 km (ca. 4,5 Std. mit Imbiss in Köhlerei)

Start und Ziel: Sosa, Parkplatz an der Talsperre

Startzeit: 09:30 Uhr

Hinweise: 14:30 Uhr Shuttlebus vom Ziel in Sosa zur Festveranstaltung in Eibenstock (15 min Fahrzeit); 17:30 Uhr zurück; im Start- und Zielbereich findet außerdem das Köhlerfest statt

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei  (1,00 € Shuttlebus hin & zurück),

Verpflegung: Imbissmöglichkeit vom Grill der Köhlerei mit echt Sosaer Holzkohle bzw. dort aus dem Rucksack; an Start und Ziel

 

 

Tour 7: Geschichten aus dem Höllengrund - rund um die Talsperre Sosa

Tour 7 Höllengrundspitze (c) Werbung & Design I. Gläser

Erstmals seit Baubeginn vor 69 Jahren ist die Staumauer der Talsperre Sosa, die letzte aus Bruchsteinmauerwerk in Deutschland, dauerhaft geöffnet und begehbar. Umrunden Sie den Stausee am Fuße des Auersberges im Höllengrund und erfahren Sie die Geschichte des ersten FDJ-Objekts der ehemaligen DDR.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start – Staumauerüberquerung - Talsperrenrundweg - Hirschknochenweg - Hanggraben - Ziel

Länge: 8 km (ca. 3 Std.)

Start und Ziel: Sosa, Parkplatz an der Talsperre

Startzeit: 10:00 Uhr

Hinweise: 14:30 Uhr Shuttlebus vom Ziel in Sosa zur Festveranstaltung in Eibenstock (15 min Fahrzeit); 17:30 Uhr zurück; im Start- und Zielbereich findet außerdem das Köhlerfest statt

Teilnahme: kostenfrei (1,00 € Shuttlebus hin & zurück)

Verpflegung: Imbissmöglichkeiten an Start- und Ziel (Köhlerfest)

 

 

Tour 8: Das Geheimnis des Schieböckers erschmecken - von Sosa um den Riesenberg und zur Roten Grube

Tour 8 Käse (c) Herrmann Schreiner

Waldwanderung zu einsamen Weilern mit Geschichte. Ein Einöd-Bergwerk, eine 834 m hoch gelegene Wald-siedlung und eine erzgebirgische Spezialität, der „Schieb-böcker“, geben ihre Geheimnisse preis.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Talsperrenrundweg - Auersberger Grund - Kleiner Stern - Riesenberger Häuser - Rote Grube - Rotgrubener Straße - Ziel

Länge: 14 km (ca. 5 Std. mit kleiner Verkostung)

Start und Ziel: Sosa, Parkplatz an der Talsperre

Startzeit: 09:00 Uhr

Hinweise: 14:30 Uhr Shuttlebus vom Ziel in Sosa zur Festveranstaltung in Eibenstock (15 min Fahrzeit); 17:30 Uhr zurück; im Start- und Zielbereich findet außerdem das Köhlerfest statt

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei (1,00 € Shuttlebus hin & zurück)

Verpflegung: Riesenberger Häuser (8 km) (Verkostung von Schiebböcker); aus dem Rucksack; an Start und Ziel

 

 

Tour 9: Zu den Hochmooren am Erzgebirgskamm - rund um die Talsperre Carlsfeld

Tour 9 Talsperre Carlsfeld (c) Stefan Unger

Bei einer Rundwanderung um Deutschlands höchstgelegene Trinkwassertalsperre berühren Sie gleichzeitig die einzigartige Landschaft des Hochmoor- gebietes „Großer Kranichsee“ (vom slawischen granica - Grenze), eines der bedeutendsten Natur- und Vogelschutzgebiete zu beiden Seiten des sächsisch-böhmischen Erzgebirskammes.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Abstecher zur Staumauer - Flößweg - NSG „Großer Kranichsee“ - Weitersglashütte - Kammweg -Teichhäusel - Ackerweg - Ziel

Länge: 11,5 km (ca. 4,5 Std. mit Einkehr/Rast)

Start und Ziel: Carlsfeld, Touristinformation im Bürgerhaus „Grüner Baum“

Startzeit: 9:30 Uhr

Hinweise: 15:00 Uhr Shuttlebus vom Ziel in Carlsfeld zur Festveranstaltung in Eibenstock (15 min Fahrzeit); 18:00 Uhr zurück; direkt an Start und Ziel empfiehlt sich auch ein Besuch der Trinitatiskirche Carlsfeld (1684-88), der ältesten Rundkirche Sachsens; außerdem findet vor Ort ein Blasmusikfest statt

Teilnahme: kostenfrei (1,00 € Shuttlebus hin & zurück)

Einkehr: in Weitersglashütte (8 km); bzw. dort aus dem Rucksack

 

 

Tour 10: Auf musikalischer Tour rund um Carlsfeld - zur Wiege des Bandonions

Tour 10 Musik (c) FVV Carlsfeld

Carlsfeld ist auch weltweiter Geburtsort des Bandonions, welches hier erstmals 1847 hergestellt wurde. Inzwischen gilt es als Herz und Seele des argentinischen Tangos. Lassen Sie sich von diesem Instrument verzaubern und erleben Sie weitere erzgebirgisch-musikalische Einlagen während der Wanderung durchs Sapperland.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - über die Staumauer - Weitersglashütte - Hefekloß - Spinne - höchster Fußballplatz der ehem. DDR - Ziel

Länge: 10 km (ca. 5 Std. mit Pausen/Imbiss an Musikstationen)

Start- und Ziel: Carlsfeld, Touristinformation im Bürgerhaus „Grüner Baum“

Startzeit: 09:00 Uhr

Hinweise: 15:00 Uhr Shuttlebus vom Ziel in Carlsfeld zur Festveranstaltung in Eibenstock (15 min Fahrzeit); 18:00 Uhr zurück; direkt an Start und Ziel empfiehlt sich auch ein Besuch der Trinitatiskirche Carlsfeld (1684-88), der ältesten Rundkirche Sachsens; außerdem findet vor Ort ein Blasmusikfest statt

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei (1,00 € Shuttlebus hin & zurück)

Verpflegung: Imbiss und Getränke an den einzelnen Musikstationen; bzw. unterwegs aus dem Rucksack

 

 

Tour 11: Sportlich um den Gerstenberg - Nordic Walking Tour an der Talsperre Eibenstock

Tour 11 Nordic Walking (c) Fotolia

Die Wandervariante für alle sportlich ambitionierten Wanderer, aber auch für Anfänger unter sachkundiger Anleitung. Die Tour bietet viele schöne Ausblicke auf die Talsperre Eibenstock.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Gerstenbergweg - rund um den Gerstenberg - Ziel

Länge: ca. 10 km (ca. 2 Std.)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourismus-Service-Center

Startzeit: 10:30 Uhr

Hinweise: Stöcke können vor Ort ausgeliehen werden

Teilnahme: 3,00 €; unter 18 Jahren frei

Verpflegung: an Start und Ziel

 

 

Tour 12: Zu Besuch beim böhmischen Nachbarn - Radwandertour auf der Karlsroute nach Jeleni (Hirschenstand) / CZ

Tour 12 Radtour (c) Holger Pansch

Auf historischer Route über den Wildenthal - Hirschenstander Pass (939 m ü NN) wartet am Gasthaus Jeleni ein frisch gezapftes böhmisches Bier. Der Pass, der ab 1819 als Extra-Postkutschenlinie (später als Eilpost) zwischen Zwickau in Sachsen und Karlsbad im Kaiserreich Österreich festgelegt wurde, wurde auch bei Radetappen der Friedensfahrt genutzt und im August 1968 von sowjetischen Panzern zur Niederschlagung des Aufstandes „Prager Frühling“.  Seit 1945 als „eisernes Tor“ bekannt und gesperrt, wurde der Übergang 1997 wieder geöffnet und ist seitdem sehr beliebt  bei Rad- und Skiwanderern.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Start - Rektorbrücke - auf Karlsroute nach Wildenthal und Jeleni - Sauschwemme - Kleiner Stern - Großer Stern - um die Talsperre Sosa - Staumauer -Rektorbrücke - Ziel

Länge: ca. 36 km (ca. 5 Std. mit Bierpause in CZ)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 9:30 Uhr

Hinweise: Mountain-Bike oder Tourenrad (für Rennrad nicht geeignet); gemütliches Radwandern; teilweise gibt es etwas längere Steigungen, die von normal sportlichen Fahrern allerdings zu bewältigen sind; Es besteht auch die Möglichkeit an Start- und Ziel ein E-Bike incl. Helm zu leihen (25,- € komplett, Anmeldung erforderlich: 0179 - 75 99 669)

Teilnahme: kostenfrei, Helmpflicht

Einkehr: in Jeleni (Hirschenstand); an Start und Ziel

 

 

Tour 13: Märchenwanderung mit dem Goldesel zu Wurzelrudis Erlebniswelt

Tour 13 Märchenwanderung (c) Ruth Kock-Reifschneider

Familienwanderung (geeignet für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren)

Wurzelrudi muss auf seiner Waldwanderung einige Abenteuer bestehen und Rätsel lösen um am Ende den Schatz vom Adlerfelsen zu finden. Ob ihm viele Kinder dabei helfen können? Garantiert! Und dann wird der Schatz bestimmt auch unter allen Helfern aufgeteilt! Zum krönenden Abschluss gibt es Spaß und Gaudi in Wurzelrudis Erlebniswelt mit Sesselbahn, Bobbahn, Tubingbahn, Murmelwald, frechen Flitzern, Irrgarten, Haustierzoo und Abenteuerspielplatz.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Routenverlauf: Tourist-Service-Center - Markt (Märchenhäuschen) - Dönitzgrund - Wurzelrudis Erlebniswelt

Länge: 4 km

Startort: Eibenstock, Tourist-Service-Center

Startzeit: 10:00 Uhr

Teilnahme: kostenfrei

Verpflegung: aus dem Rucksack und an Wurzelrudis Erlebniswelt

 

 

UNGEFÜHRTE WANDERUNGEN AM 9.6.2018

Hier finden Sie die ungeführten Wanderungen, welche am 9.6.18 durchgeführt wurden

 

 

Tour 14 A: „Rund um die Talsperre Eibenstock“ Panorama-Sport-Wanderung um die größte Trinkwassertalsperre Sachsens

Tour 14 Talsperre Eibenstock (c) Werbung & Design I. Gläser

Umrunden Sie Sachsens größtes „Trinkwasserfass“, überqueren Sie die Staumauer und geniessen Sie außerdem herrliche Panoramaaussichten entlang fjordähnlicher Seitenarme der Talsperre oder hinauf zum Kamm des Erzgebirges. Abwechslungsreich, informativ und zugleich sportlich ist diese Tour eine echte Herausforderung.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Länge: 26 km (5-6 Std.)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center (TSC)

Teilnahme: kostenfrei

Hinweise: 7:30 – 8:15 Uhr: Shuttle-Bus vom TSC zum eigentlichen Start an B 283 / Wanderparkplatz Vorsperre Schönheiderhammer (2,5 km vom TSC, aber über Kreis- und Bundesstraße - deshalb sicherer Transport zum Start; das Ziel ist wieder am TSC); am Westufer der Talsperre meist asphaltierte Waldwege

Verpflegung: musikalischer Panoramaimbiss in Hundshübel

 

 

Tour 14 B: „Rund um die Talsperre Eibenstock“ Panorama-Sport-Wanderung um die größte Trinkwassertalsperre Sachsens

Tour 14 Romantik (c) Hendrik Pötter

Umrunden Sie Sachsens größtes „Trinkwasserfass“, überqueren Sie die Staumauer und genießen Sie außerdem herrliche Panoramaaussichten entlang fjordähnlicher Seitenarme der Talsperre oder hinauf zum Kamm des Erzgebirges. Abwechslungsreich, informativ und zugleich sportlich ist diese Tour eine echte Herausforderung.

Als Erweiterung zur Tour 14 A führen weitere 9 km vorbei am Blauenthaler Wasserfall, hinauf zur Sosaer Flur und durch das Tal der Großen Bockau zurück nach Eibenstock.

weitere Infos hier (Outdooractive)

Länge: 35 km (7 - 8 Std.)

Start und Ziel: Eibenstock, Tourist-Service-Center (TSC)

Teilnahme: kostenfrei

Hinweise: 7:30 – 8:15 Uhr: Shuttle-Bus vom TSC zum eigentlichen Start an B 283 / Wanderparkplatz Vorsperre Schönheiderhammer (2,5 km vom TSC, aber über Kreis- und Bundesstraße - deshalb sicherer Transport zum Start; das Ziel ist wieder am TSC); am Westufer der Talsperre meist asphaltierte Waldwege

Verpflegung: musikalischer Panoramaimbiss in Hundshübel