Fahrplan für den 10.Sächsischen Wandertag in der Oberlausitz

Anlässlich des Sächsischen Wandertages, der am 24. Und 25. September in der Oberlausitz stattfindet, haben der Landkreis  Bautzen und das Busunternehmen Regionalbus Oberlausitz einige Veränderungen im Fahrplan vorgenommen, um die Wanderer bequem zum Ausgangsort zu bringen.

So werden alle Rufbusfahrten auf der Linie 110 Bautzen – Cunewalde – Löbau zu regulären Fahrten. Damit entfällt eine Anmeldung und der Fahrgast kann kurzfristig entscheiden, den Bus zu nutzen.

Auf der Buslinie 181 zwischen Bischofswerda, Neukirch und Oppach werden normale Busse anstelle von Kleinbussen eingesetzt, so dass genügend Kapazität zur Verfügung steht.

Auf der ohnehin schon sehr gut getakteten PlusBus-Linie 112 zwischen Bautzen, Sohland und Wehrsdorf werden in den erwarteten Stoßzeiten Gelenkbusse eingesetzt, um allen Fahrgästen Platz zu bieten.

Zu vielen Wanderungen gibt es alternative An- und Abreisemöglichkeiten. Zur Tour 1 auf dem Familienlernpfad in Neukirch können Wanderer aus Steinigtwolmsdorf die Buslinie 117 nutzen. Gäste aus Richtung Oppach reisen mit der Buslinie 181 an und sind genauso pünktlich am Start, wie die Wanderer, die mit dem Zug aus Richtung Dresden / Bischofswerda ankommen.

Alternative Anreisen sind für fast jede empfohlene Wanderungen möglich. Empfehlung des ZVON und des Veranstalters ist es, die Fahrplanauskunft des ZVON unter www.zvon.de oder den DB Navigator zu nutzen. Im DB Navigator können nicht nur die Bus- und Zugfahrplänen abgerufen werden, es können auch gleich Tickets über die App gekauft werden. Natürlich funktioniert der Ticketkauf auch über die HandyTicket Deutschland App.

Bis Freitag 18 Uhr stehen die Kolleginnen am ZVON-INFO-Telefon mit Rat und Tat beim Blick auf den Fahrplan und zur Empfehlung des günstigsten Tarifs zur Seite. Erreichbar ist das ZVON-INFO-Telefon unter: 0800-9866-4636 kostenfrei.

 

Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON):

Sandra Trebesius

Pressesprecherin

Tel.: 03591 / 3269-18

E-Mail: presse@zvon.de

Zurück